Verse für Trauerkarten

Verse für Trauerkarten

„Trauer ist das Heimweh unseres Herzens nach dem Menschen, den wir liebten.“ Das ist nur ein Beispiel für einen Vers für Trauerkarten, mit dem Sie Ihren Gefühlen über den Verlust eines geliebten Menschen Ausdruck verleihen können. Leider ist es nicht immer so einfach, solche Gefühle in Worte zu fassen. Schliesslich hinterlässt der Tod einer Person oftmals eine Leere in unserem Leben. Diese Leere aufs Papier zu bringen, fällt vielen Menschen schwer. Das betrifft die Angehörigen, die schweren Herzens über den Trauerfall informieren müssen, und die Personen, die zum sozialen Umfeld des/der Verstorbenen gehörten. Dabei sollen Trauerkarten erstellt werden, in denen der Tod der Person bekanntgegeben wird oder aber in denen Beileid und Mitgefühl festgehalten werden sollen.

Trauerkarten – wie finde ich Worte für den richtigen Vers?

Der Name Vers verrät es Ihnen bereits – hierbei handelt es sich um einen kurzen Text in Gedichtform. Es ist also ein lyrisches Schriftstück. Neben dieser stilistischen Besonderheit muss ein solcher Vers immer auch einen bestimmten Inhalt vorweisen. Er soll in Zeiten der Trauer Beileid bekunden, Gedanken ausdrücken, Hoffnung und Liebe geben sowie Trost spenden. Gleichzeitig ermöglicht er:
  • Abschied von einer Person zu nehmen
  • Gefühlen der Trauer Ausdruck zu verleihen
  • Einen möglichen Sinn in diesem Abschied finden
  • Der Welt mitteilen, dass ein Mensch zu Gott gegangen ist
Möglichkeiten, einen solchen Vers für Kondolenzkarten zu finden, gibt es heutzutage viele. Die meisten von Ihnen sind inzwischen wahrscheinlich im Internet „zuhause“. Ergo wird das WWW auch die erste Anlaufstation sein, wenn es darum geht, eine Gedichtstrophe für eine Beileidskarte zu suchen und zu finden. Natürlich werden Sie auch analog, d.h., in Buchform fündig, zum Beispiel hier.

Wie bringe ich meine Gefühle in einem Trauerkarten-Vers zu Papier?

Wichtig bei einem solchen Vers ist, dass er zum traurigen Anlass passt. Wir wissen zwar, was wir sagen wollen, aber nicht, wie genau das lauten kann. Oftmals kann es vorkommen, dass der gewählte Spruch zwar schön klingt, der Situation aber nicht angemessen ist. Ist er zu oberflächlich, kann das dazu führen, dass sich Trauer und Traurigkeit vergrössern, anstatt gelindert zu werden. Achten Sie bei der Wahl des Verses also immer darauf, dass er folgende Charakteristika vorweist:
  • Taktvoll
  • Pietätvoll
  • Tiefgründig
  • Zum Nachdenken anregend
Vielleicht war der/die Verstorbene eine Person, die gerne und viel gelacht hat. Sofern Sie ihm oder ihr nahestanden und auch die Familie auf humoristische Art versucht, Abschied zu nehmen, darf ein solcher Vers durchaus auch mit einem zwinkernden und einem weinenden Auge formuliert sein. Schliesslich kann auch ein Lächeln in einer traurigen Situation helfen, den Abschied zu erleichtern.

Trostspender Trauervers

Trauer, Hoffnungslosigkeit, innere Leere, Verständnislosigkeit – all diese Gefühle und dunkle Gedanken werden durch den Tod eines geliebten Menschen hervorgerufen. Daraus resultiert in vielen Fällen auch eine Sprachlosigkeit. Diese macht es uns unmöglich, diese Gefühle zu verbalisieren. Egal, wie nahe Sie dem/der Verstorbenen standen, ein Vers für eine Kondolenzkarte kann beim Abschiednehmen helfen. Wenn Sie nicht genau wissen, wo Sie eine solche Auswahl finden, können Sie bei den Grössen der deutschen Lyrik beginnen. Ob Johann Wolfgang von Goethe oder Rainer Maria Rilke – auch diese Menschen haben zum Beispiel einen Vater verloren und erinnern mit ihren Worten leise an die Seele des Verstorbenen. Sie können mit diesen Worten Kraft und Trost ausdrücken. Suchen Sie einen Vers für eine Trauerkarte? Möchten Sie einen Sinnspruch finden, der Ihnen und den Angehörigen dabei hilft, mit dem Abschiedsprozess beginnen zu können? Soll dieser Vers gerne fernab der klassischen Trauerkartenkyrik sein? Dann laden wir Sie hiermit ein, auf unserer Seite zu stöbern und fündig zu werden Bücher Verse für Trauerkarten

Lyrik zum Bestpreis / In unserem Buchshop